Bank of Scotland Zinsen

Die Bank of Scotland Zinssätze

Kein Mindesteinlage, Zinsen vom ersten Kunden der Euro Bank of Scotland: X95BN | The Royal Bank of Scotland Group Anleihe: 2,000% bis 04.03.2025

Die Anleihenbewertung von Moody's gibt die zukünftige Zahlungsfähigkeit des Unternehmen oder Ausstellers an. Dabei spielt nicht nur die Zahlungsfähigkeit eine wichtige Rolle, sondern auch die Wechselkurse, die makroökonomische Situation und die Fälligkeit der entsprechenden Wertpapiere. Er ist ein Langzeitscore und weniger schwankungsanfällig als der Risiko-Score. Die Bewertung des Moody's Company Scores beruht auf der Beurteilung von Anlegern.

Das tägliche Kreditrisikoscore von Moody's Analytics bewertet das Bonitätsrisiko aus Aktien- und Preisrisiken der einzelnen Gesellschaften. Bei dieser Wertung werden 1 bis 10 Punktestände erreicht. Grundlage für die tägliche Erstellung der Wertansätze ist die Einschätzung des betreffenden Unternehmers durch Bilanz, Bonitätsrisiko, Dividendenwahrscheinlichkeit und Börsenbedarf.

Die Bank of Scotland zahlt ab dem Stichtag des Jahres 3,80 Prozentpunkte Zinsen auf Tagesgelder.

  • wird ab dem Stichtag nicht mehr mit 4,50 Prozentpunkten sondern nur noch mit 3,80 Prozentpunkten pro Jahr zinstragen, wobei der maximale Investitionsbetrag 50.000 britischen Pfund beträgt (derzeit rund 53.400 Euro). Interessenten können alle weiteren Infos und das Antragsformular zur Kontoeröffnung auf der Website der Bank of Scotland unter dem folgenden Link einsehen:

Ab wann werden die Zinsen dem Call-Depot der Bank of Scotland gutgeschrieben?

Der Kunde erhält die Zinsen auf seinen Investitionsbetrag auf dem Call-Geldkonto der Bank of Scotland. Bleibt das Kapital für einen kurzen Zeitraum auf dem Callgeld stehen, errechnet die Bank die Zinsen für ein Jahr und dividiert diese nach den Monaten, in denen das Kapital auf dem Callgeldkonto liegt. Der Zins wird von der Bank of Scotland immer am Stichtag eines jeden Jahrs gutgeschrieben.

An diesem Tag werden die für das Jahr erzielten Zinsen dem Overnight-Einlagenkonto gutzuschreiben, so dass diese auch in den Folgemonaten zinsrelevant sind. Andernfalls werden die verdienten Zinsen auch bei einer Kontoauflösung gutzuschreiben. The Bank of Scotland stellt ihren Kundinnen und Kunden ein kostenloses Übernachtungskonto zur Verfügung, das keine Mindesteinlage hat. Darüber hinaus gewährleistet sie einen höheren Zinssatz als der Leitzinssatz der EZB.

Das Call-Geldkonto der Bank of Scotland beispielsweise stellt eine Investitionsmöglichkeit mit sehr guten Zinssätzen und täglicher Erreichbarkeit dar.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum