Barclaycard Antrag

Strichkarton-Anwendung

Gegenwärtiger Ratgeber klärt nun zum Anbieter & Barclaycard Online-Anfrage! Durch den Postversand des Antrags und der Barclaycard-Kreditkarte selbst ist mit einer ungefähren Versand- und Bearbeitungszeit von einer Woche zu rechnen. Die Barclaycard Internet Delivery Protection Insurance schützt Online-Käufe bei Verlust oder Beschädigung bis zur Ankunft an der Lieferadresse:

Ratenkredit Barclaycard

Welche Datenquellen und Informationen verwenden wir? Persönliche Informationen, die wir von unseren Auftraggebern im Zuge unserer Geschäftsbeziehungen bekommen, werden von uns verarbeitet. Darüber hinaus werden, soweit für die Bereitstellung unserer Dienste notwendig, persönliche Angaben verarbeitet, die wir aus allgemein zugänglichen Datenquellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Medien, Internet) beziehen oder die uns von anderen Gesellschaften der Barclays-Unternehmensgruppe oder von anderen Dritten (z.B. einer Kreditagentur, einem Gegenüberstellungsportal im Netz ) mitgeteilt werden.

Zu den relevanten persönlichen Angaben gehören: Persönliche Angaben (Name, Anschrift, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und andere Adressdaten, Gender, Familienstand, Geburtsdatum und -ort, Nationalität sowie Angaben zur Rechtsfähigkeit, Lebenssituation ); Identifikationsdaten (z.B. Personalausweisdaten) bei Nicht-EU-Bürgern mit Wohnsitz und/oder Arbeitsbewilligung; Authentifizierungsdaten (z.B. Unterschriftsprobe); Steuernummer. Dies kann im Folgenden auch andere persönliche Angaben beinhalten:

Bestelldaten (z.B. Zahlungsauftrag); Angaben zur Erfüllung unserer Vertragspflichten (z.B. Umsatzzahlen im Zahlungsvorgang, IBAN, etc.); Werbe- und Verkaufszahlen (auch Werbebewertungen), Dokumentationsangaben; Angaben im Zuge der Geschäftsaufnahme und während der fortlaufenden Geschäftsbeziehung (z.B. Tag, Uhrzeit, Anlass, Zweck, Kommunikationskanal, Korrespondenzkopien (ggf. auch in elektronischem Format), Telefonaufzeichnung sowie das Ergebniß der Mitteilung).

Dabei werden uns auch so genannte Informatikdaten übermittelt, d.h. IP-Adresse(n), Identifikationsmerkmale Ihrer technologischen Datenendgeräte, mit denen Sie auf unsere Websites und/oder Dienste gelangen, sowie Kekse (siehe dazu unsere "Cookie-Informationen"): bei Nutzung durch Kunden: Aufbereitung von Umsatz- und sonstigen Angaben im Zuge der Integration von Auslandsbankkonten im Zuge der Erfüllung rechtlicher und/oder aufsichtsrechtlicher Anforderungen.

Neben den genannten persönlichen Angaben können beim Kauf und bei der Verwendung von Produkten/Dienstleistungen weitere persönliche Angaben gemacht werden. Angaben zu Ihrer finanziellen Lage (z.B. Einkommen, Bonitätsdaten/Dokumente, Scoring-/Rating-Daten, Vermögensherkunft ); Angaben zu Beschäftigung, Arbeitsverhältnis (Art und Dauer), Mieten, Baufinanzierungen, Unterhaltsberechtigten; Dokumentationsunterlagen (z.B. Beratungsberichte, Mitteilungen über einen Versicherungsfall im Einvernehmen mit der Restschuld-Versicherung[PPI].

Ratingkredite (Konsumentenfinanzierung): Angaben zu Ihrer finanziellen Lage (z.B. Ertragshöhe, Auslagen, Bonitätsdaten/Dokumente, Scoring-/Rating-Daten, Abrechnungen anderer Kreditinstitute, Vermögensursprung ); Angaben über den Berufsstand, das Arbeitsverhältnis (Art und Dauer), Miete, Baufinanzierung, Erhaltungsberechtigte; Dokumentierungsdaten (z.B. Beratungsberichte, Bekanntmachungen über ein Versicherungsfall im der Restschuld-Versicherung ); Zweckbestimmung der Nutzung. Warum und auf welcher rechtlichen Grundlage erfolgt die Datenverarbeitung (Verarbeitungszweck)?

Persönliche Angaben werden nach den Vorschriften der DSGVO und des BDSG verarbeitet: Die Bearbeitung der Angaben geschieht zur Abwicklung von Bank- und Finanztransaktionen im Zusammenhang mit der Erfüllung unserer Kundenverträge oder zur Vorvertragsabwicklung. Diese geschieht auf Wunsch. Der Zweck der Informationsverarbeitung hängt in erster Linie vom entsprechenden Angebot ab (z.B. Karte, Teilzahlungskredit, Kontokorrentkredit, Restschuld-Versicherung) und kann unter anderem Bedürfnisanalysen, Ratschläge, Vermögensverwaltung und -betreuung sowie die Abwicklung von Geschäften beinhalten.

Adressenausfallrisiken im Aktivgeschäft; Risikomanagement in der Barclays-Gruppe; Durchsetzung von Rechtsansprüchen und Rechtsstreitigkeiten; Sicherstellung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der BayernLB; Prävention und Klärung von Kriminalitätsfällen; Videoüberwachung zur Sicherung der inländischen Rechte der BayernLB, Beweissicherung bei Raub und Betrug oder zum Beweis von Dispositionen und Zahlungen; Maûnahmen zur Gebäude- und Werkschutzsicherung (z.B. Schutz des Vermögens der Bayern vor unbefugtem Zugriff, Schutz des Vermögens vor unbefugtem Zugriff, Schutz der Finanzdaten vor unbefugtem Zugriff, Schutz des Vermögens der BayernLB vor unbefugtem Zugriff).

z. B. Zugangskontrollen; Massnahmen zur Sicherung des Aufenthaltsrechts; Massnahmen zur Unternehmensführung und zur Fortentwicklung von Diensten und Erzeugnissen; Überprüfung und Verbesserung von Bedarfsanalyseverfahren zwecks Direktansprache von Kunden; Werbe- oder Markt- und Meinungsforschung, sofern Sie der Verwendung Ihrer Angaben nicht Widerspruch eingelegt haben. Wenn Sie uns die Erlaubnis zur zweckgebundenen Verwendung personenbezogener Nutzungsdaten erteilen ( "Weitergabe von Nutzungsdaten innerhalb der Barclays-Unternehmensgruppe", Bewertung von Zahlungsvorgangsdaten zu Marketingzwecken), wird die Legalität dieser Datenverarbeitung auf der Grundlage Ihrer Zustimmung durchgesetzt.

Gleiches trifft auf den Widerspruch von Zustimmungserklärungen zu, die uns vor Inkrafttreten der DSGVO, d.h. vor dem Stichtag 31. Dezember 2018, übermittelt wurden. Die Aufhebung der Zustimmung hat keinen Einfluss auf die Legalität der bis zum Widerspruch bearbeiteten personenbezogenen Nutzer. Die Zwecke der Datenverarbeitung umfassen unter anderem Kreditwürdigkeitsprüfungen, Identitäts- und Altersverifizierung, Betrugs- und Geldwäschereiprävention, Einhaltung von Steuerkontroll- und Berichtspflichten sowie Risikobewertung und -management innerhalb der Nationalbank und der Barclays-Gruppe.

Wer empfängt Ihre Angaben? Im Rahmen der Banken haben diejenigen Büros Zugang, die Ihre Angaben zur Einhaltung unserer vertragsgemäßen und rechtlichen Verpflichtungen benötigen. Von uns beauftragte Dienstleistungserbringer und Hilfspersonen können zu diesen Zweck auch unter Wahrung des Bankgeheimnisses personenbezogene Angaben nachlesen. In diesem Zusammenhang können z.B. Personen, die personenbezogene Nutzerdaten haben:...:

Sonstige Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder ähnliche Institutionen, an die wir persönliche Angaben zum Zwecke der Geschäftsabwicklung mit Ihnen weitergeben (z.B. Kartensysteme VISA und MasterCard, Korrespondenzbank, Auskunfteien). Sonstige Gesellschaften der Barclays-Gruppe zum Zwecke des Risikomanagements auf der Grundlage rechtlicher oder regulatorischer Verpflichtungen. In diesem Rahmen wird die Bearbeitung aus den nachfolgenden Gründen/für die nachfolgenden Zwecke durchgeführt:

Wird der Datentransfer in ein Drittstaat oder an eine international tätige Institution durchgeführt? Dies ist für die Erfüllung Ihrer AuftrÃ??ge (z.B. Zahlungsanweisungen, Abwicklung von Kreditkartenzahlungen) oder im Falle einer Beauftragung von externen Datenverarbeitern unumgÃ? Darüber hinaus ist in den nachfolgenden Formularen eine Übermittlung Ihrer persönlichen Angaben an Büros in Drittländern geplant:

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Angaben erfolgt in den Sparten Accountverwaltung und Zahlungsverkehr, Kreditrisiko und die Erstellung von Risikomanagementmodellen innerhalb der Barclays-Gruppe an unseren Niederlassungen im EWR, in Indien, Singapur und den USA unter Beachtung der europÃ?ischen Datenschutzstandards. Angemessenheitsentscheidung der Behörde, bindende innerbetriebliche Datenschutzbestimmungen, Abschluß von Standardklauseln zum Datenschutz durch einen zugelassenen Bescheinigungsmechanismus. 7. wie lange werden meine beibehalten?

Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Angaben erfolgt so lange, wie es zur Erfüllung unserer vertragsmäßigen und rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist. Soweit die Verarbeitung der erhobenen persönlichen oder geschäftlichen Informationen nicht mehr zur Erfüllung von Vertrags- oder Rechtspflichten notwendig ist, werden sie routinemäßig entfernt, es sei denn, ihre (vorübergehende) Weitergabe ist für folgende Zwecke erforderlich: Erfuellung der handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Aufbewahrungsverpflichtungen, die unter anderem durch das HGB, das Steuergesetz (AO), das Bankwesengesetz (KWG) und das Geldwäschereigesetz (GwG) definiert sind.

Beweissicherung im Sinne der Verjährung. Jeder Beteiligte hat das Recht auf Zugang nach 15 DSGVO, das Recht auf Richtigstellung nach 16 DSGVO, das Recht auf Widerruf nach 17 DSGVO, das Recht auf Beschränkung der Datenverarbeitung nach 18 DSGVO, das Recht auf Widerruf nach 21 DSGVO und das Recht auf Datenweitergabe nach 20 DSGVO.

Zusätzlich gibt es ein Widerspruchsrecht bei einer kompetenten Datenschutzbehörde (§ 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG). Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung können Sie bei Bedarf wiederrufen. Gibt es eine Verpflichtung für mich, Ihnen die erforderlichen Angaben zu machen? Als Teil unserer Geschäftsverbindung müssen Sie uns die persönlichen Informationen zur Verfügung stellen, die für den Aufbau und die Führung einer geschäftlichen Beziehung und zur Erfüllung unserer damit zusammenhängenden Vertragspflichten notwendig sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften erheben müssen.

Andernfalls sind wir in der Allgemeinen nicht in der Lage, mit Ihnen den Kaufvertrag abzuschließen oder durchzusetzen. Für den Aufbau und die Umsetzung der Geschäftsverbindung setzen wir automatische Kreditentscheide nach § 22 DSGVO ein. Soweit das Gesetz dies vorsieht, werden wir den Besteller in einem solchen Falle unter Beachtung der Bestimmungen des 13 Abs. 2 Buchstabe f DSGVO, insbesondere darüber und über seine Rechte aus 22 Abs. 3 DSGVO unterrichten.

Ihre personenbezogenen Angaben werden von uns zum Teil automatisch verarbeitet, um sie für die Auswertung bestimmter persönlicher Belange zu verwenden (sog. Profiling). Wir verwenden ein Rating, um Ihre Bonität zu beurteilen. Der berechnete Score unterstützt uns bei der Entscheidung im Zusammenhang mit Produktschließungen und wird in das kontinuierliche Risiko-Management einbezogen. Du hast das Recht, aus GrÃ?nden, die sich aus deiner speziellen Lage ergaben, der Verwendung deiner personenbezogenen Angaben nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) der Datenschutzverordnung (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) der Datenschutzverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage eines Interessenausgleichs) auszusprechen; dies Ã?bernimmt auch die Profilerstellung auf der Grundlage dieser Anforderung im  Standort 4 AbschlieÃ?ung 4 Abs. 4) der Datenschutzverordnung.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre persönlichen Angaben nicht mehr weiterverarbeiten, es sei denn, wir können überzeugende und schützenswerte Begründungen für die Datenverarbeitung vorweisen, die Ihre Belange, Rechte und Freiheiten übersteigen, oder die Datenverarbeitung zur Durchsetzung, Inanspruchnahme oder Abwehr von rechtlichen Ansprüchen dienen. Im Einzelfall verwenden wir Ihre persönlichen Angaben, um direkte Werbung zu schalten.

Für die Durchführung einer solchen Bewerbung haben Sie das Recht, der Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben sowie der Profilerstellung zu widersetzen, soweit sie mit einer solchen erfolgt. Wenn Sie der Datenverarbeitung für Direktmarketingzwecke nicht zustimmen, werden wir Ihre persönlichen Angaben für diese Verwendungszwecke nicht mehr aufbereiten.

Die Barclaycard setzt sog. Chips ein, um Sie als Benutzer zu identifizieren, wenn Sie mehr als eine unserer Websites besuchen. Was sind die grundlegenden Typen von Plätzchen? "First-party Cookies": Von Barclaycard auf Ihrem Computer installierte Chips. "Â "Â "Drittanbieter-CookiesÂ": Auf Ihrem GerÃ?t installierte Cookie, die Ã?ber die von Ihnen aufgerufene Website auf Ihrem GerÃ?t gespeichert werden. Dies sind von einem Unternehmens gesendete Kekse, z.B. für Webanalysen, um dem Bediener Informationen über die Zahl der Nutzer auf seiner Website zu geben.

"Sitzungscookies ": Eine "Sitzung" ist eine Abfolge von Internetseiten auf unserer Website Barclaycard.de, die ein Benutzer durchläuft. Sie werden nicht permanent abgelegt und dienen nicht dazu, eine Website zu betreuen, z.B. indem ein Benutzer von einer Website zur anderen gelangen kann, ohne sich neu einloggen zu müssen.

"Permanent Cookies": Diese bleiben auch nach dem Schliessen des Internetbrowsers bis zu einem bestimmten Ablaufdatum auf Ihrem Computer und werden immer dann aktiv, wenn Sie die Website aufrufen, die dieses Cookie generiert hat. "Flash-Plätzchen ": Diese werden auf unserer Website nicht verwandt. Was für ein Cookie wird von Barclaycard für welche Verwendungszwecke benutzt? Auf dieser Website werden wie folgt Informationen über die Verwendung von Chips gespeichert:

First-Party-Cookies im Online-Banking, um den Benutzer für die Session-Cookies zu identifizieren, die für die Funktionalität unserer Website aus technischer Sicht notwendig sind, oder um eine von Ihnen gewünschte Leistung oder Möglichkeit anzubieten, z.B.: um den Zugang zum Online-Kundenservice und zur Online-Anwendung zusätzlich absichern. Cookies, die dazu dienen, unsere Website zu optimieren, indem sie uns aggregierte Statistiken über die Zahl der Benutzer einer Website, die am häufigsten aufgerufenen Bereiche einer Website und die Position oder den Ort der Benutzer bereitstellen.

Mit diesen Plätzchen werden Sie nicht personenbezogen identifiziert. Was werden in den Keksen mitgenommen? Beim Erstellen des Cookie wird ihm eine nach dem Zufallsprinzip erzeugte Identifizierungsnummer zugeordnet. Deinen Namen, deine IP-Adresse oder ähnliches, die es dir erlauben würden, das Cookie dir zuzuordnen, werden nicht in dem Cookie abgelegt. Auch in den so genannten Chips werden von uns keine Angaben gemacht, die von Dritten ausgewertet werden können.

Die von uns verwendeten Chips beinhalten daher pseudonymisierte Informationen. Inwiefern kann das Speichern von Keksen unterbunden werden? In der Hilfefunktion Ihres Webbrowsers können Sie lesen, wie Sie die Verwendung von Chips ein- und ausschalten. Allerdings erfordern einige Merkmale unserer Website, wie die Online-Anwendung und der Online-Kundenservice, die Verwendung von Chips, um die Nutzung zu erleichtern und den Zugang zu steuern.

Der volle Funktionsumfang der Website ist daher nur bei eingeschaltetem Cookie ersichtlich. Was ist die rechtliche Basis für die Verwendung von Plätzchen durch Barclaycard? Die Barclaycard verwendet im Zuge der Verwendung von Chips auf der Website Barclaycard.de persönliche Angaben auf der Basis eines Interessenausgleichs gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f der Grundverordnung über den Datenschutz in Verbindung mit Randnummer 47.

Gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO können Sie der Verarbeitung von Informationen in Gestalt von Chips durch den von Barclaycard verwendeten Webanalysedienst mit einem " Blocker-Cookie " (auch bekannt als " Opt-out-Cookie ") durch Anklicken der nachstehenden Verknüpfungen im Bereich " Welche Webanalysedienste wir verwenden " einsprechen. Der Webanalysedienst "Adobe Analytics" erhebt und speichert auf unserer Website zu statistischen Zwecken und zur Optimierung (in Gestalt von pseudonymen Cookies) aus.

Gesehene und angeklickte Werbeanzeigen von Barclaycard, Zahl der Besuche, Zahl der Seitenaufrufe im Laufe der Zeit und Dauer des Aufenthalts. Wir verwenden diese Angaben ausschliesslich zu statistischen, kontrollierenden und marktforscherischen Zwecken und geben sie nicht an Dritte weiter. Diese werden weder dazu verwendet, Personen zu identifizieren noch persönliche Besucherprofile zu erstellen. Dies gilt auch für die Nutzung unserer Website. In diesen Plätzchen sind keine Angaben zu finden, mit denen Benutzer personenbezogen identifiziert werden können.

Auf dieser Website wird Retargeting-Technologie von der Firma Alform eingesetzt. Im Rahmen dieser Dienstleistungen ermöglicht die Website Quantcast die Erhebung und Analyse von anonymer Browser- und IP-Daten mit Hilfe von Standard-Internet-Cookies. IP-Adressen werden jedoch nur in Kurzform aufbewahrt und anonymisierte Informationen werden niemals zur persönlichen Identifizierung von Besuchern der Website genutzt.

Wir verwenden auch Google Analytics, einen von der Google Inc. bereitgestellten Internetanalysedienst. Aussichtspunkt für die 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Auf diese Weise ist es möglich, geräteübergreifende Informationen, Sessions und Wechselwirkungen einer pseudonymisierten Benutzer-ID zuzuweisen und so die Tätigkeiten eines Benutzers geräteübergreifend auswerten. Durch die Verwendung von Google Analytics werden so genannte ³eTextdateien³c erstellt, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die eine Auswertung der Nutzung der Website durch Sie ermöglicht.

Durch den Cookie werden in der Regel Daten über Ihre Nutzung dieser Website an Google übermittelt und auf Servern in den USA abgelegt. Wenn auf dieser Website jedoch die IP-Anonymisierung aktiviert ist, wird Google Ihre IP-Adresse vorher innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU oder anderer Unterzeichnerstaaten des Übereinkommens über den Gemeinsamen Zoll.

Lediglich in Einzelfällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Google-Server in den USA übermittelt und dort verkürzt. Eine Zusammenführung der von Ihrem Webbrowser im Zuge von Google Analytics übermittelten IP-Adresse mit anderen personenbezogenen Merkmalen von Google findet nicht statt. Google wird diese Informationen gegebenenfalls an Dritte weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird Google diese Angaben auswerten.

Weitere Auskünfte zu den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen erhalten Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Google Analytics oder unter "Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen". Es wird darauf hingewiesen, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Kode "anonymizeIp" ergänzt wurde, um eine anonyme Aufzeichnung der IP-Adressen zu ermöglichen (sog. IP-Masking). Durch die Auswahl der entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die Verwendung von Chips ablehnen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie in diesem Falle möglicherweise nicht alle Funktionalitäten dieser Webseite voll umfänglich nutzen werden.

Darüber hinaus können Sie Google daran hindern, die durch das Cookie generierten Informationen über Ihre Benutzung der Internetseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) zu sammeln und diese zu verarbeiten, indem Sie das hier zur Verfügung gestellte Browser-Plugin herunter laden und einrichten. Abmelde-Cookies unterbinden die spätere Erhebung Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten beim Zugriff auf diese Internetseite.

Zur Deaktivierung der Sammlung durch "Google Analytics" hier eintragen. Wir weisen darauf hin, dass nach dem Entfernen aller Clients diese Abmeldung nochmals erläutert werden muss.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum