Barclaycard Postident

Die Barclaycard Postident

Aufgrund der verschärften Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes wurde das Postident Verfahren eingeführt. Die Postident bei Kontoeröffnung? ja. muss ausgefüllt und über Postident an Barclaycard zurückgeschickt werden. Praktische und vor allem zeitsparende Alternative zum klassischen Postident Verfahren. Barclaycard" Firma aus Hamburg und vielleicht eine.

Die WebID löst PostIdent zur persönlichen Identifizierung ab.

Online-Banking, Online-Kontoeröffnung und Online-Vertragsabschluss für Privatpersonen und Firmen sind jetzt noch rascher, unkomplizierter und zuverlässiger - ohne den Aufwand, zur nächstgelegenen Poststelle zu gehen! Die WebID-Lösungen von FinTech-Startup (Financial Technologies) eröffnen neue und neuartige Möglichkeiten der persönlichen Identifikation über das Web durch Webcams und Video-Telefonie. Durch die WebID- oder Video-Ident-Lösung der Berliner WebID Solutions mit Sitz in Berlin steht nun eine neue Möglichkeit zur Anwendung der seit Jahren weitverbreiteten und nicht mehr aktuellen PostIdent-Methode (PostIdent, POI ) der DR. AG zur Auswahl.

Mit dem neuen Vorgehen ist zu rechnen, dass die Abbruchrate bei neuen Online-Transaktionen weiter gesenkt wird, da der mediale Bruch zwischen dem Internet (Online-Kontoantrag) und dem Internet (Weg zur Post) beseitigt wird. Das neue Authentifizierungsverfahren ist ausschließlich in digitaler Form und ist daher besonders für direkte Kreditinstitute ohne eigene Niederlassungen und Büros sowie für alle anderen elektronischen Anwendungsprozesse von Kreditinstituten, Kreditkartengesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Payment Providern, Internet-Start-ups, Bankanwendungen und Glücksspielanbietern von Interesse.

Eine Identifizierung mittels eines offiziellen Personalausweises (Personalausweis, Reisepass) kann nun ohne Medienbrüche und in Realzeit erfolgen. Mit welchen Marktteilnehmern kann man sich im Internet identifizieren? In Deutschland wird das Online-Identifikationsverfahren auch von der Firma IDNow betrieben, bei der die WebID Solutions von der WebID Solutions mit der Entwicklung des Verfahrens und der Zertifizierung durch die Behörden beauftragt wurde.

Während WebID bereits aktiv ist und über Hinweise verfügt, will IDNow mangels BaFin-Lizenz erst Ende 2014 offiziell auf den Markt kommen. ePostIdent, angeboten von der DPAG, ist auch eine Form der Online-Legitimation, aber die Kundinnen und -kunden müssen zunächst ihre Identität durch ein aufwändiges Prozedere per Anschreiben und herkömmliche PostIdent-Angebote klar belegen können.

Die Online-Identifikation mit WebID ist wie folgt? Eine WebID-Identifikation (kurz: WebIdent) ist in Zukunft für alle Vorgänge möglich, bei denen sich eine Person mit einem offiziellen Ausweis (Personalausweis, Reisepass) ausweisen muss. Von der Eröffnung eines Online-Kontos über den Abschluss eines Online-Vertrags bis hin zur Erteilung eines SEPA-Mandats - sowohl für Einzelpersonen als auch für Firmen - sind die Einsatzmöglichkeiten von WebID vielfältig:

Eine Interpretation des Umfangs der gestiegenen Sorgfaltspflicht in den Bereichen der Fernkennzeichnung nach 6 Abs. 2 Nr. 2 GwG hat das Bundesfinanzministerium (BMF) kürzlich herausgegeben. In der bisherigen Voraussetzung, dass eine Legitimationskontrolle durch eine "persönliche Anwesenheit" des Anmelders durchgeführt werden muss, wurde zugunsten neuer und absolut sicherer Technolo gien umgestellt.

Die Online-Identifikation per Videotelefonie ist seit Anfang 2014 möglich. Die WebID Lösungen arbeiten nach dem GwG und verfügen über die gültigen Bewilligungen der BAföG und des BMF, die wiederum das GwG an den neuen und sicheren Standart im Verhältnis zum PostIdent Verfahren angeglichen haben. WebID überprüft dann die eingegebenen Werte, indem sie die Angaben mit den amtlichen Bevölkerungsregistern vergleicht und eine eindeutige 9-stellige Prozessnummer zuweist.

Bei erfolgreichem Vergleich von Personalausweis- und Personendaten wird eine 6-stellige TAN-Nummer per E-Mail oder SMS über WebID an das Handy geschickt. Unter Angabe dieser Vorgangsnummer wird die Legitimationskontrolle über die WebID im Internet durchgeführt. Nach der Bestätigung der Onlinekennung durch WebID werden alle erforderlichen Informationen automatisiert und chiffriert an das entsprechende Kreditinstitut übermittelt, das unmittelbar mit den weiteren Arbeitsschritten zur endgültigen Kontoneröffnung oder zum Vertragsschluss beginnt.

Eine Online-Kontoeröffnung oder ein Online-Vertragsabschluss ist damit innerhalb weniger Stunden möglich. Die Zeit für die Online-Identitätsprüfung wird von WebID Solutions mit 3 bis 5 min angegeben. Derzeit erspart die Verwendung von WebID den Verbrauchern die zeitaufwändige Anreise zur Poststelle. Von der Online-Identifikation bis zum Online-Vertragsabschluss sind alle Arbeitsschritte über WebID abzuwickeln.

Derzeit kann die Online-Legitimationsprüfung via WebID in deutscher oder englischer Sprache durchlaufen werden. Im Gespräch mit dem Gastmagazin informiert der geschäftsführende Gesellschafter Franz Thomas Fürst über die einfache und zeitgemäße Funktionalität von WebID und die Datenübertragungssicherheit. Worin besteht der Unterschied zwischen den Prozeduren zur persönlichen Identifizierung über WebID und PostIdent?

Bei der Online-Anmeldung z.B. eines Girokontos, einer Kredit- oder Ratenkredits kann der Verbraucher künftig nach Belieben zwischen dem PostIdent-System und dem WebID-System auswählen. Bei beiden Vorgehensweisen sind die Gebühren von ca. 7,50 EUR pro Legitimationstests in etwa gleich und gehen in der Regelfall zu Lasten des Instituts, das die Untersuchung aus geldwäscherechtlichen Gründen durchlaufen hat.

WebID und PostIdent sind für den Endverbraucher kostenfrei. Während oder nach der Eröffnung des Online-Kontos durch PostIdent oder WebID werden alle erforderlichen Angaben gemacht. Entscheidend für die Auswahl von WebID oder PostIdent wird für viele Anwender die Zeit sein. Besteht bereits eine auf dem Computer, Tablett oder Handy vorhandene Infrastruktur für die Videotelefonie, sollte die Entscheidung zugunsten von WebID getroffen werden, um die Eröffnung und Legitimationskontrolle des Kontos über das Netz so schnell wie möglich abschließen zu können.

Formblatt für die Online-Identifikationsprüfung der WebID Solution GmbH. An welchen Instituten wird bereits eine Identifikationskontrolle mittels WebID angeboten? Die SWK war im Jahr 2014 die erste Hausbank, die im Jahr 2014 die OnlineIdentifikation oder Fernkennzeichnung via WebID anbot, woraufhin die Commerzbank Finanzgruppe (darunter real,- SB-Warenhäuser für die Online-Kreditvergabe), die Varengold Bankgesellschaft und die Versicherungswirtschaft die auch die Vertragsunterzeichnung per WebID nutzen.

Für die SWK-Bank (Süd-West-Kreditbank GmbH) war der ausschlaggebende Grund für die Einführung von WebID: "Wir wollen den Registrierungsprozess zum Nutzen unserer Kundinnen und Servicekunden beschleunigen".

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum