Debeka Riester

Deko Riester

Sieh dir das an. Die Kassen verklagen Verbraucherschuetzer fuer Riester. Betroffen waren Debeka und Provinzial. Dies gilt auch für Kunden mit einem staatlich geförderten Riester-Vertrag. Der Riester-Vertrag und die Grundrente erhielten ebenfalls gute Noten im Test. Die Debeka Riester Pension im Vergleich erhalten Sie hier.

"Ab 2018 wird "Riestern" noch interessanter.

Ist es sinnvoll, einen Riester-Rentenvertrag abzuschließen? Denn: Wer eine Riester-Rente abschließt, kann seine eigene Altersvorsorge deutlich verbessern. Ab 2018 wird sich "Riestern" noch mehr lohnen. In der DIA-Studie "Altersarmut - heute und in Zukunft" wird festgestellt, dass eine Riester-Rente 15 Prozentpunkte der Zusatzpension einnehmen kann. Auch die Riester-Rente ab 2018 wird durch das jüngst beschlossene Gesetz zur Stärkung der Betriebsrente verbessert: Der Grundbonus wird von 154 auf 175 EUR angehoben.

Jeder, der eine staatliche Grundrente erhält, hat weiterhin Anspruch auf eine zusätzliche Riester-Rente von bis zu 208 EUR pro Kalendermonat - bisher wurde sie von ihr einbehalten. Oder: Mit der Zahlung der betrieblichen Riester-Rente müssen Sie keine Beitragszahlungen mehr an die Kranken- und Langzeitpflegeversicherung vornehmen. Wer ist Riester wertvoll?

Diejenigen, die den Mindestbetrag in ihren Arbeitsvertrag einfließen lassen, erhalten ein Grundgehalt plus Kindergelder, solange das Kindgeld ausbezahlt wird. Steuerliche Vorteile machen Riester auch für Single - und Besserverdiener aus. Weil bis zu 2.100 EUR pro Jahr als Sonderkosten abgezogen werden können. Diejenigen, die die neue Riester-Rente der Debeka abschließen, können in Niedrigzinszeiten vom Finanzmarkt einsteigen.

In der Regel werden die geleisteten Beitrags- und Zulagenzahlungen einbehalten. Überschüsse, die über den Garantiezinssatz hinausgehen, werden zum Erwerb von Anteilen an einem internen Debeka-Fonds verwendet. Auch bei dieser Form ist es sehr flexibel: Solange der Auftrag in Kraft ist, sind spezielle Zahlungen bis zu einem maximalen Zuschuss von 2.100 EUR pro Jahr möglich. Versicherte können sich zu Rentenbeginn bis zu 30 Prozentpunkte ihres angesammelten Vermögens ausschütten werden.

Anspruch auf garantierte Zinsen

Aber es könnte den Riester-Kunden der Debeka viel kosten: Nach Angaben der Südtiroler Sparkasse (www.test.de) sollten Sparende mit Riester-Rentenversicherung darauf drängen, dass der zu Anfang der Sparbetriebsphase vereinbarte Garantiezinssatz auch für Prämienerhöhungen gelten soll - und nicht für den derzeit gültigen Mindestprozentsatz von 0,9 vH. Das Redaktionsteam bezieht sich auf ein Beschluss des Landgerichts Bamberg (Aktenzeichen: 0103 C 1015/17), das von dem Anwalt Udo Ostermann gewonnen wurde.

Wenn sich die Sparenden nach den Erfahrungen des Unternehmens auf das Gutachten beziehen und die Gutschrift des ursprünglich festgelegten Zinses verlangen, wird das nachgeben. Die Riester-Rentenversicherung hat drei Bestandteile für den Ertrag: Erstens ist es die Subvention. Dabei fördert der Bund die Bausparer bei der Alterssicherung mit einem Grundgehalt von bis zu 185 EUR pro Jahr.

Es gibt auch Kinderzulagen: Für jedes anspruchsberechtigte Kindergeld bekommen die Sparenden 300 EUR pro Jahr mehr. Die Versorger bezahlen einen bei Vertragsabschluss versprochenen zusätzlichen Garantiezins zuzüglich einer Mehrbeteiligung. Dieser Eckpfeiler des Zinsniveaus, auch als technischer Höchstzinssatz bezeichnet, fällt seit Jahren: Bereits zur Jahresmitte der 1990er Jahre erhielten die Sparenden vier vom Jahr.

Im Neukundengeschäft liegt sie seit Jänner bei nur noch 0,9 vH. Die alten Kunden der Debeka haben nun Glück: Der bisherige Garantiezinssatz kann auch für Prämienerhöhungen angewendet werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum