Deutsche Bank Online es

Die Deutsche Bank Online es

Hier können Sie Neuigkeiten, Kommentare und Berichte zum Thema lesen. Dt. Bank: Der Rückgang einer Dax-Gruppe Die Deutsche Bank setzt sich seit Jahren für ihre Mandanten, ihr Verlässlichkeit und ihre solide Position unter den großen Banken ein. Die Deutsche Bank wird in zwei Jahren 150 Jahre sein.

In drei aufeinander folgenden Jahren wird der Rückgang des Konzerns mit enormem Veluste verzeichnet, in einem Aktienwert, der in den letzten zehn Jahren um bis zu 80 Prozentpunkte auf etwas mehr als 20 Mrd. EUR sank. Dabei handelt es sich um einen Personalabrieb, der in der Belegschaft der dt. Volkswirtschaft beispiellos ist.

Seit Josef Ackermann heute, sechs Jahre zuvor, ist Christian Sewing, der im Mai als Top-Mann thronte, der vierte Top-Mann der Bank, und die inzwischen von einem Management-Duo für das Unwohlsein verantwortete Sache macht das Ganze nicht besser. Der Höhepunkt ist die Stellungnahme von Branchenexperten, die der Meinung sind, dass Sewing zu anderen Zeitpunkten nie Mitglied des Verwaltungsrats der Bank geworden wäre.

Fenster. setTimeout (init, 100); Rückgabe; } var advsize1= ; googeln.

push ([300,250]) ; Werbegröße1. push([300,300]) ; } if (fenêtre. matchMedia("(min-breite: 336px)")"). entspricht) ) { advsize1. push([336,280]) ; } if (fenêtre. matchMedia ("(min-breite: 468px)"). entspricht) { advsize1. push([468,60]) ; } if (window. matchMedia("(min-breite: 540px)")")")". entsprechen à){ AdGröße1. push([540,90]) ; AdGröße1. push([540,300]) ; } if (Fenster. matchMedia("(min-breite : 728px)"). entsprechen) {adGröße1. push ([728,90]) ; } if (window. matchMedia ("(min-width: 800px)"). matches) { adssize1. push([800,250]) ; adssize1. push([813,280]) ; } } }}

i /* if (window. matchMedia ("(min-width: 970px)")")"). correspond) corresponding ) { adssize1. push([970,90]) ; adssize1. push([970,250]) ; adssize1. push([970,250]) ; }*/ document.getElementById(adslotid).parentElement.style. width="100%". width="100%" ; document.getElementById(adslotid).parentElement margin= "15px 0px"; goingogletag.cmd. push(function(){ slot_cad1 = goingogletag. defineSlot(adslot,adsize1,adslotid).setCollapseEmptyDiv(true).addService(googletag. pubads()); goingogletag.cmd. push(function() {googletag. display(adslotid)})); // googletag.pubads(). //fenster. setTimeout(adref,30000); //fenster. setTimeout(adref,60000); //fenster. setTimeout(adref,90000); Dies ist ein schweres Votum über den Mann, der das Geld-Haus wieder zum Erfolg bringen soll.

Nun hat Sewing den Anlegern in New York angekündigt, dass er beabsichtigt, den Anteil der Deutsche Bank am Markt für den Wertpapier- und Anleihenhandel zu erhalten. Die Behauptung, ein globaler Player zu sein, entspricht kaum dem Sparzwang der Bank. if ( ! window.SDG) { window. setTimeout (init2, 100) ; return Ã; } var adsize1=[] ; if (window. matchMedia("(min-width : 300px)"). correspond) {adsize1.

push ([300,250]) ; Werbegröße1. push([300,300]) ; } if (fenêtre. matchMedia("(min-breite: 336px)")"). entspricht) ) { advsize1. push([336,280]) ; } if (fenêtre. matchMedia ("(min-breite: 468px)"). entspricht) { Adgröße1. push([468,60]) ; } if (window. matchMedia("(min-breite: 540px)"). entspricht) {adgröße1. matchMedia ("(min-breite: 800px)"). entspricht){ Adgröße1. push([800,250])) ; }/* si (fenêtre. matchMedia("(min-breite: 970px)"). entspricht). entspricht){ Adgröße1.

push ([970,90]); Werbegröße1. push([970,250]); }*/ document.getElementById(adslotid).parentElement.style. width="100%"; document.getElementById(adslotid). refresh ([slot_cad1]); }); }; }; }; init2(); Die Bank hat bei den CEOs Jain, Jürgen Fitschen und Cryan erneut massiv an Vertrauen eingebüßt. Auf jeden Fall haben die Investoren Bedenken gegen die zukünftige Entwicklung der Bank, wie die letzten Kursverluste gezeigt haben.

Die Aktie der großen deutschsprachigen Bank betrug zum Handelsschluss in Frankfurt am Main -7,15 Prozentpunkte und stand bei 9,07 EUR. Allerdings waren weitere schlechte Nachrichten aus dem Ausland für den enormen Rabatt am kommenden Dienstag verantwortlich: Laut Presseberichten ist das US-Geschäft der Dt. Bank nach wie vor in Schwierigkeiten.

In einer Stellungnahme stellte die Deutsche Bank fest, dass sie als Gruppe "sehr gut kapitalisiert" sei und über "erhebliche Liquiditätsreserven" verfüge. Damit liegt die Konzernbilanzsumme der US-Tochtergesellschaft der Bank in etwa auf dem Niveau von 42,1 Mrd. USD zum Ende des Quartals, wie die Financial Times und das Wall Street Journal berichten. Berücksichtigt man die Durchschnittserträge eines Investmentbankiers in der Bank - das waren im vergangenen Jahr rund 225.000 EUR -, so prognostizieren Experten, dass die Hälfe der 7.000 hauptberuflichen Stellen bis 2019 im Investment Banking liegen würde.

Nach Branchenschätzungen muss die Bank die Ausgaben um weit unter 20 Mrd. EUR senken. Eine Horrorgeschichte, die bei der Deutsche Bank niemand gerne hört, geschweige denn diskutiert. Dies ist aber zugleich ein weiteres Anzeichen für den Untergang der Bank. Ganz im Gegenteil: Nachdem die Suche nach einem geeigneten Rechtsnachfolger für John Cryan an die Öffentlichkeit gegangen ist, soll die Bank gegen Unbekannte wegen der Weitergabe von internen Daten vorgehen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum