Dkb Gebühren Ausland

Dkb-Gebühren im Ausland

Selbstverständlich erstattet die DKB keine Gebühren, die sie in der Preisliste selbst festgelegt hat. Hinweis: Die Bank trägt alle Gebühren für Bargeldbezüge an allen gängigen Geldautomaten im In- und Ausland. Dies kostet die DKB viel Geld. Die Bankgebühren des Empfängers variieren je nach Zahlungsmethode (siehe UNSERE/BEN/Anteil unten). DKB: Deutsche Kreditbank AG DKB Cash ist ein vollwertiges "Internetkonto":

Acht Rückmeldungen

Hallo, welche Gebühren muss ich zahlen, wenn jemand aus dem Ausland etwas auf mein Konto (DKB) überweist? Ist das wahr und wenn ja, was sind die Gebühren? Sie können diese Zahlen bei der Hausbank erhalten und dort wissen Sie ganz genau, ob es irgendwelche Gebühren gibt. Frag doch mal die Hausbank.

Sie kennen die DKB-Linie nicht. Hallo, wenn Sie aus einem EU-Land (z.B. über einen EU-Standard oder SEPA-Überweisung) überweisen, sollten keine Gebühren anfallen. Bei der Überweisung von Geldern aus einem EU-Land sollte es keine Gebühren geben. Eventuelle Ausgaben entstehen nur, wenn Gelder von außerhalb der Community auf das Bankkonto transferiert werden. Dabei kann der Überweiser mit der Hausbank abstimmen (zumindest ist dies bei dem Formular Z1 in Deutschland der Fall), dass der Überweiser die Gebühren ganz oder zum Teil trägt.

Guten Tag Snapo, grundsätzlich sollte es für Sie keine Gebühren geben, solange die Übertragung aus dem Euro-Ausland kommt. Der EU-Standardüberweisungs- oder SEPA-Überweisungsverkehr (http://www.finanz-lexikon.de/sepa-ueberweisung_1960....) existiert nun für diese Einheitsgebührenregelung. Dies ist bei Übertragungen aus Nicht-Euro-Ländern nicht der Fall, da der Empfänger der Übertragung möglicherweise auch Gebühren zahlen muss, die in der Regel von der Eingangssumme der Übertragung einbehalten werden.

Guten Tag Snapo, der Überweiser kann ein anderes Zahlungssystem für die Übertragung wählen. Zuerst zahlt er die gesamten Ausgaben oder du tust es! Bei der dritten Option handelt es sich um eine Aufteilung der Überweisungskosten. Die Absenderin des Gelds sollte sich bei ihrer Hausbank unterrichten. Links finden Sie die Unterposition Auslandverkehr.

Hallo, das kommt darauf an, unter welchen Voraussetzungen diese Übertragung abläuft. Möglicherweise werden jedoch alle entstandenen Aufwendungen vom Kunden getragen. Dies muss nur bei der Banküberweisung festgelegt werden. Unterschiede sind auch, aus welchem Land? Im Einzelfall ist es am besten, die Auslandsbank zu fragen, welche Gebühren für die Übertragung dieses bestimmten Betrages entstehen.

Der Betrag dieser Kosten und wer sie trägt, variiert von Haus zu Haus. Dazu kommen die Möglichkeit, dass der Kunde alles zahlt, 50:50 macht oder der Kunde alles zahlt. Es ist unerlässlich, dass Sie mit dem Kunden und dann mit seiner Hausbank sprechen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum