Fidor ag

Die Fidor ag

Zuerst einmal: Die Fidor Bank AG hat in den letzten Tagen ihr neues Angebot www. ibrokr. de gestartet: Gespräch mit Matthias Kröner, CEO der FIDOR AG, die letzte Bilanz der Fidor Bank AG lautet: FIDOR Bank AG. http://www.monty.

de. sollte auch einen Blick auf http://www.monty.de. werfen. Der erste seiner Art in Deutschland ist die Fidor Bank AG (www.ficoba. de), die sich den Anspruch "Banking with friends" zu eigen gemacht hat.

Das große Spiel

Spätestens heute muss das Bankthema der wichtigsten "Nebensache" der Erde in den Schatten gestellt werden. Jetzt spielt die Bank auch im Fußball eine wichtige Funktion........ Während der Konferenz durfte ich zusammen mit Hr. Kröner von der Fidor Bank AG einen Referatsbeitrag leisten. Nachfolgend finden Sie ein Gespräch mit Kröner, das während der Messe geführt wurde.

Was Social Banking ist, erläutert Matthias Kröner.......

FIDORS AG

In einem IPO in 3-5 Jahren könnte Fidor impho so hoch bewertet werden wie Infratum. Wie bereits angenommen, stammt das gute Betriebsergebnis ausschließlich aus dem Zinsüberschuss und reduziert den Verlustvortrag halbiert, was gut ist. Auch Fidor East Europe reißt Lücken (-403TEUR)..... Besonders spannend, denn aktuell, ist die Tätigkeitsbeschreibung der Fidor-Fabrik, bisher habe ich hier eine reine Verkaufs-/Marktgeschichte angenommen.

Alternativ: Bei PandafinTech geht es nicht um das USA-Geschäft, sondern um etwas anderes, vielleicht die Mobilfunkindustrie, dann hätte es genug Zeit gegeben, eigene Beiträge zu verfassen, bevor man sie freischaltet..... Und das! ohne eine ermüdete Note gezahlt zu haben (Rechts- und Reisespesen etc. mal ausgeschlossen), erhält Fidor 49% der Aktien des neuen Unter-nehmens.

Ich denke, es ist in Ordnung, eine Dienstleistung zu kapitalisieren, wenn man im Austausch dafür Aktien an der neuen Gesellschaft bekommt. auf Fidor East Europe: Das sind Startverluste, die bei jedem Joint Venture anfallen werden. Backoffice-Anbindung an die eigene russische Tochter. Die neue Gesellschaft erhielt so viel eigentliches Kapital, wie Fidor kapitalisiert hat, obwohl Fidor nur die Haelfte der Gesellschaftsanteile besitzt.

Der andere Teil der Bewertung des Unternehmens basiert auf immateriellen Vermögenswerten, die Fidor bereits besitzt: "Technologie benötigt und seine Internet- und Social-Media-Expertise". Damit ist die eine Seite der 4,1 Mio. Kapitalisierung "real", die andere Seite "virtuell" und wird in den folgenden Jahren wieder wertberichtigt. "Fidor (aus meiner Perspektive jeder) ist nicht mehr bei 4,1 und nur bei 2,05 Mio. (aber mindestens!) Euro Wert. superssc: ...die beiden letzen Börsentage vor Beginn des Delistings sind.....

heute um 17:30 Uhr ist Fidor nicht mehr an der BÖrse..... Überbezahltes Board-Chatterer beschreibt 34.000 als "fast nichts" superssc: Keine automatisierte Einladungen zur Hauptversammlung? werden auf der Startseite und auf der letzen Seiten publiziert, gibt es wahrscheinlich keine automatisierte Benachrichtigungen mehr, aber man muss sich registrieren (das hatte ich hier im BZ seitens @mk auch anders interpretiert, nach dem Devisenmotto "alles ist so, wie es ist, nur kein Eintrag mehr"):

Stimmberechtigt sind diejenigen Personen, die sich bis längstens 24:00 Uhr (Anmeldeschluss) bei der Gesellschaf t angemeldet haben, zur Aufnahme in die GH. Dazu ist ein Nachweis des Aktienbesitzes durch die Depotbank erforderlich, der sich auf den Anfang des Jahres 2015 (00:00 Uhr) bezieht und der der Gesellschaf t der Ende des Jahres 2015 (24:00 Uhr) zugegangen sein muss.

Anmeldungen und Bescheinigungen des Aktienbesitzes sind an folgende Anschrift zu richten: wooot: Der Fidor entfernt sich von Ripple? Im Mai 2014 Deutsche Internetbank Fidor was the first to use its number one number protokoll as section of its transaction infrastructure, obwohl it has meanwhile distanced itself from the project. keee: Ab wann kommt die neue Fidor-Karte?

Ab heute wird wieder in Berlin und Stuttgart gehandhabt. keee: Die Fidor-Aktie hat einen Nachteil. 1 x Gut ausgewertet, superssc: Mein Tipp: Beteiligen Sie sich nicht - jemand vermutet, dass es in absehbarer Zeit noch viel mehr für die Aktien sein könnte (übrigens auch ich): Schaute einfach ins Portfolio und fand ein noch absurderes "Abfindungsangebot":

Ursprüngliche Notierung: "....wie wir aus den Auskünften in den Wertpapiermeldungen ersehen können, gibt die WAI Wirtschaftanalysen & -informations der FIDOR Banca AG, München, den Aktionärinnen und Aktionäre die Möglichkeit, ihre Anteile bis zum 5. November 2015 für 4,00 EUR je Stückaktie zu erwerben. Die FIDOR Banca AG notierte am 15. Oktober 2015 an der Stuttgarter Wertpapierbörse mit einem Preis von EUR 7,00 (ohne Gewähr).

Das Bemerkenswerte: Seit dem 16.10. wird Stuttgart offenbar nicht mehr gelistet (war die jüngste Wertpapierbörse; vermutlich von einem Wertpapierhandelshaus ausgestattet).... Und kaum ist der Börsenhandel dort nicht mehr möglich, kommen Spieler um die Ecke, die beide weit unter dem jetzigen Preis bezahlen wollen? In meiner Hausbank gibt es einen Spamfilter für solche Angebote;-), weil ich bis heute nichts davon hatte.

www.finanzen. net/nachrichtent/aktien/...g-in-der-globalen-4557746KE hat die Hausbank und ist jetzt bei Microsoft? keee: Jetzt, da Fidor nicht mehr für eine Austauschkarte kaskadieren kann; ich wuensche dir viele zahlungsfaehige Gegenpartei.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum