Girokonto überziehungszinsen

Kontokorrent-Überziehungszinsen

Aber dann gibt es noch eine andere Frage: Wenn die Überziehungszinsen überzogen sind und Überziehungszinsen fällig werden, wenn ein Bankkunde kein Geld mehr auf dem Girokonto hat, aber weiter belastet wird und in Minus rutscht. Vielmehr ist es daher sinnvoller, dass Bankkunden immer ein kleines Guthaben auf ihrem Girokonto zur Verfügung haben. Die Verbraucher, die ihre Girokonten überziehen, müssen tief in die Taschen einiger Banken greifen. Beim Girokonto der Skatbank sind leider nicht alle Dienstleistungen (z.B. Kreditkarte) enthalten, wie bei vielen anderen Direktbanken.

Soll- und Habenzinsen: Der Vorteil

Wird das Dipokredit in Anspruch genommen oder überzogen, werden die entsprechenden Verzugszinsen berechnet. Eine solche Form von Krediten gibt es auch im Geschäftskundenbereich, der dann als Überziehungskredit bezeichnet wird. Beides zeichnet sich dadurch aus, dass dem Auftraggeber auf seinem Girokonto eine Gutschrift eingeräumt wird, die er nach eigenem Ermessen ausnutzen kann.

Allerdings müssen natürlich auf den inanspruchnahme des Betrages Verzugszinsen bezahlt werden. Sie werden oft als Fremdkapitalzinsen auf der einen Seite und Kontokorrentzinsen auf der anderen Seite genannt. Im Prinzip beschreiben Sollzinsen zunächst die Verzinsung, die entsteht, wenn das Kontokorrent im negativen Bereich verwaltet wird (Soll). Genau betrachtet ist der Überziehungszins nur eine Variation des Kreditzinses.

Praktisch unterscheidet sich der Zins zwischen den beiden Formen jedoch dadurch, dass die Kreditzinsen auf einem von der Hausbank als Rahmenkreditlinie gebundenen Geldbetrag errechnet werden. Übersteigt der Auftraggeber jedoch das vereinbarte Kreditlimit um eine größere Überziehung, so werden die dann aufgelaufenen Verzugszinsen als Überziehungskredite bezeichnet. Für den Fall, dass der Auftraggeber das vereinbarte Kreditlimit um eine größere Überziehung überschreitet, werden die aufgelaufenen Verzugszinsen herangezogen. Für den Auftraggeber Y wurde ein Kontokorrentkredit in Höhe von EUR 3.000 gewährt.

Wenn z. B. das Bankkonto nun mit 2.900 EUR Soll verwaltet wird, d. h. in diesem gewährten Rahmen, dann werden für diese Gesamtsumme Sollzinsen errechnet. Wenn z. B. das Bankkonto einen Sollsaldo von 3.500 EUR hat, werden für die ersten 3.000 EUR Sollzinsen und für die verbleibenden 500 EUR die teuren Kontokorrentzinsen errechnet.

Anmerkung: Bei der Kontokorrentkreditlinie betragen die Debitorenzinsen ca. 11-13% und die Kontokorrentkredite ca. 15-19%.

Kontokorrentzinsen auf dem Girokonto: Mehr und mehr Kreditinstitute kommen ohne den Einsatz von

Spaetestens seit die Europaeische Nationalbank den Leitzins auf ein historisches Tiefststand abgesenkt hat, ist die Debatte ueber die noch immer hoeheren Dispo-Zinsen in vielen Zeitungen entbrannt. Manche Kontobesitzer bezahlen noch immer mehr als zehn Prozentpunkte für Kontokorrentkredite auf ihren Girokonten. In diesem Kontext werden jedoch kaum Überziehungskredite diskutiert, die wiederum signifikant über den Überziehungskreditzinsen liegen.

Jeder, der eine vereinbarte Kreditlinie in Gestalt der Kontokorrentkreditlinie temporär überschreitet, muss in einigen Fällen mit 16% oder mehr pro Jahr verzinst werden. Diese Zinssätze für Überziehungen werden derzeit diskutiert, allerdings in einer für die Konsumenten durchaus günstigen Ausprägung. Mehr und mehr Kreditanstalten kommen ohne die Kalkulation von Kontokorrentzinsen aus.

Vor allem einige Sparbanken und Volksbanken und Banken sowie Rheinland-Pfalz haben bereits damit angefangen, Überziehungskredite aus ihrer Gebühren- oder Preistabelle zu streichen. Auch wenn sie über die vereinbarte Kreditlinie hinaus verfügen, müssen die Kontobesitzer in diesem Fall nur die vereinbarte Überziehungsgebühr einfordern. Wenn sich dieser Entwicklungstrend fortsetzt, werden die Kontobesitzer mit 15 Prozentpunkten jedenfalls keine sehr hohe Verzinsung nach oben tragen müssen, wenn sie ihr Girokonto teilweise überschwemmt haben.

Gleichwohl wird von den meisten Fachleuten nach wie vor die zu hohe Überziehungsquote kritisiert, so dass es in vielen Faellen sowieso eine gute Idee ist, nach einer alternativen Lösung fuer den in Anspruch genommenen Kontokorrentkredit zu suche. Obwohl immer mehr Kreditinstitute sich von der Erhebung von Kontokorrentzinsen verabschieden, sollten die Verbraucher trotzdem darauf achten, die vereinbarte Rahmenkreditlinie nicht zu überschreiten.

Auch wenn keine Zusatzzinsen bestehen, stellt dies in gewisser Weise einen Vertrauensschwund seitens der Hausbank dar, wenn der Verbraucher nicht in der Position ist, die zugesagte Forderungslinie zu erfüllen. Zudem ist die Hausbank natürlich keinesfalls dazu angehalten, solche Dispositionen zu gestatten, die über die zugesagte Akkreditivlinie hinweggehen.

So kann es z. B. im ungünstigsten Falle dazu kommen, dass eine Mietgebühr nicht gezahlt wird, da der korrespondierende Wert die Kreditlinie überzogen werden würde. Jeder, der sein Girokonto sowieso fast permanent im Soll hält, sollte sich prinzipiell Gedanken darüber machen, ob z.B. der Teilzahlungskredit eine viel vernünftigere Variante zum Kontokorrentkredit sein könnte.

Eine solche Umschichtung von Kontokorrentkrediten in Ratenkredite ist insbesondere dann zu empfehlen, wenn das Depot über einen längeren Zeitabschnitt von einem Jahr oder mehr um mind. 2000 EUR überschwemmt ist. Hier ist es auf jeden Fall eine gute Idee, die Leistungsbilanz zu begleichen und statt dessen ein Ratendarlehen zu nehmen, das sich nach und nach bezahlt macht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum