Ing Diba Kreditvergabe

In Diba Kreditgeschäft

Qualitativer Wettbewerb im Konsumentenkreditgeschäft - Auf der Initiative von ING-Diba zur Beseitigung von Zinsüberschreitungen| iff Von einem erfundenen Kurs zu einer realen Performance? Mit Easy Credit wird eine Aktion für einen gerechten Credit gestartet, für die bindende Vorgaben erarbeitet werden, die Tarifbank versprechen einen "neuen Weg des unkomplizierten, übersichtlichen Bankens und Kundenservices auf Augenhöhe". Allerdings haben viele Kreditinstitute, getrieben von einigen Gerichtsurteilen, die Bearbeitungskosten gestrichen, wobei die gleiche Abwicklung zwischen 0 und 6% des Finanzierungsbetrages betragen sollte, ungeachtet des damit verbundenen Aufwandes, je nach Institut.

Déagio, die andere Form der Interessenverheimlichung, existiert nicht mehr, nachdem die Fallrechtsprechung sie früh erkannt hat, da die Zins- und Steuergesetze ihre Abzugsfähigkeit als Baukosten abgelehnt haben. Der Betrugsfall mit der Restschuld-Versicherung, die im Vorhinein bezahlt werden muss und bei der die Bank die "Provision" aus der Prämienzahlung erhält, schwankt, nachdem sie in England gesperrt wurde und tatsächlich offengelegt werden sollte, was viele Bankinstitute immer noch nicht anerkennen.

Mit dem risikogewichteten Kurs wird der Marktaufteilung Rechnung getragen. Auch die Benachteiligung schlechterer Verbraucher mit der Begründung, dass sie, unabhängig von ihrer Zahlungsfähigkeit und Bereitschaft, allein die Gefahren aller schlechteren Verbraucher trag....., wird von einigen Groß- und Sonderbanken genutzt. Immer mehr Menschen kehren jedoch zum gerechten und offensichtlichen Marktpreis zurück, bei dem der Kunde nicht zu einem hochverzinslichen Darlehen mit "ab 4% p.a." gezwungen wird, dessen realer Kurs von 16% erst nach Abschluss aller Förmlichkeiten bekannt wird.

Dabei müssen wir nur die Standards anwenden, die wir im iff-Bericht 1985 an den Bund und die EU-Kommission "Ratenkredite an Verbraucher" festgelegt und verurteilt haben und an die Kreditinstitute weitergegeben haben. Sind sich die Kreditinstitute nun bewusst, dass ihnen nicht alles, was ihre Vereine in Brüssel "erreicht" haben, wirklich zugute kommt?

Dort, wo mit dem gesunkenen Zinsabstand keine Erträge mehr erwirtschaftet werden können, gibt es eine Performance, die sich rechnen könnte. Aus der dummen Anzeige mit dem tiefsten (regelmäßig beliebig berechneten) Zins, den selbst die Testmagazine und Internet-Vergleiche bedauerlicherweise noch für das Rating verwenden, folgt die Erkenntnis, dass der Konsument nicht ein fertiges Darlehen (so günstig wie möglich) "kauft", sondern sein ganzes bisheriges Bankgeschäft für Jahre an eine Hausbank knüpft, die ihm in allen Schwierigkeiten zur Aufrechterhaltung seiner Liquideität behilflich sein dürfte.

Das iff und seine Partner auf der ganzen Welt haben in den Grundsätzen für eine verantwortungsbewusste Kreditvergabe (www.verantworte-kreditvergabe. net), die auch auf dem G20-Gipfel zur Finanzmarktkrise verabschiedet wurden, frühzeitig auf diese Qualitätsanforderung aufmerksam gemacht. Anscheinend getrieben von der Phase der niedrigen Zinssätze, in der 0% der Umfinanzierungskosten die recht hoch angesetzten Zinssätze für Verbraucherkredite aufdecken, denken die Menschen über das Thema mit.

Aber auch die Konsumenten haben aus der Krisensituation und letztendlich von der Firma PROCON erfahren, dass tiefe Zinssätze und Hochzinsen auch für die Folgejahre mit hohen Zukunftsrisiken verbunden sind. Erst wenn ING-Diba bei Überschreiten des Limits das Limits entsprechend erhöht, würde sie dieses Zielvorhaben erneut erfüllen, denn erinnerte Konsumenten dürfen nicht im Interesse vertragsbindender Konsumenten betrachtet werden.

Auch die Kreditinstitute müssen als Ganzes betrachtet werden. Aber Sie können eine Stellungnahme zu einer Hausbank, ihren Bemühungen, ihrer Historie abgeben, und Sie sollten sie nicht aus dem Weg räumen, wenn es um das Verhalten der Konsumenten geht. Der Schwerpunkt liegt natürlich weiterhin auf der Verurteilung von Bad Banks, Falschkrediten und ausbeuterischem Verhalten.

Aber wenn sich die Performance auszahlen soll, ist es kaum möglich, alle Kreditinstitute auf die gleiche Stufe zu stellen. Kein Kreditinstitut, sondern ein schlechter Kreditservice ist der Teufel. In einem Gremium werden die Auswirkungen der Tiefzinsphase auf das Spar- und Kreditgeschäft untersucht. Hält eine Interessenvertretung des Finanzsektors dann im Voraus fest, dass das Projekt für sie zu offensiv ist, kann man nur raten, Adam Smith noch einmal zu lesen, was Konkurrenz ist und warum niemand davon ausgeht, dass die Kreditinstitute ihr Unternehmen aus ethischen Erwägungen führen, aber andererseits, dass die Konsumenten sich an der Sittlichkeit und den guten Manieren orientieren, um den Kreditinstituten das Interesse zu geben, das sie für angemessen erachten.

Kundenspezifische Kreditinstitute sind dann das Gegenstück zu bonitätsstarken Firmen. Das bisherige Gespräch über den Tiefstpreis, wo Sittlichkeit und gute Manieren keinen Raum hatten, ist veraltet und diejenigen, die es fordern, wollen das entsprechende Regelwerk behalten. Aus diesem Grund argumentiert die Industrie, dass sich saubere Bankinstitute ihre Reinheit nur deshalb erlauben können, weil sie ganze Teile der Bevölkerung ausschließen.

Aber wir wissen, dass eine ehemals besonders unsaubere Hausbank Selbständige von der Kreditvergabe ausgeschlossen hat. Unsere weltweite Finanzdienstleistungskonferenz im Jahr 2000 hat ergeben, dass die stärkste Benachteiligung gefährdeter Verbraucher in den Staaten mit den schlimmsten Erzeugnissen stattgefunden hat.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum