Postbank Kredit Rückzahlung

Rückzahlung von Postbank-Krediten

Den Kunden bietet die Postbank Autokredite und Privatkredite an. Die Frage der bereicherungsrechtlichen Erstattung. befasst sich bereits vor Abschluss des Darlehens mit der Rückzahlung. eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen und dafür einen Kredit aufzunehmen.

Seit wann bezahlen Hausbesitzer in Deutschland?

Der Postbank Wohnatlas, für den das in Hamburg ansässige Welt-Wirtschafts-Institut (HWWI) die Wohnungsmärkte in 401 unabhängigen Metropolen und Stadtteilen untersuchte, liefert dazu die Antwort. Das Ergebnis der Untersuchung ist, was es kosten würde, jeden Monat eine Wohnung zu kaufen - und wo sich die Preise in vernünftigen Grenzen bewegen. Mit einer Rückzahlungsdauer von nahezu 20 Jahren in 186 Metropolen und Bezirken, d.h. nahezu der Hälfe aller Bezirke, kann eine 70 Quadratmeter große Wohnung mit einer Monatsrate von weniger als 500 EUR gekauft werden.

Wird der Monatsbetrag auf bis zu 750 EUR erhöht, ist die Ferienwohnung in 324 der 401 Gebiete nach fast 20 Jahren gar amortisiert. Das HWWWI arbeitet in der Modellberechnung mit einem Zins von 2,45 Jahren. Der Zins ist der Zins der aktuellen Angebote auf dem Immobilienmarkt und schwankt die anfänglichen Rückzahlungen und damit die Rückzahlungsdauer.

Die Monatszahlung wurde für jede 70 Quadratmeter große Wohnung zu landesüblichen Preisen ermittelt, für die beim Wohnungskauf 20 Prozentpunkte des Eigenkapitals eingezahlt wurden. Lediglich in 25 Metropolen und Landkreisen, d.h. in sechs Prozentpunkten aller befragten Bezirke, werden die Rückzahlungsfristen von fast 20 Jahren EUR 1000 pro Monat überschreiten. Auch in Metropolen wie Nürnberg, Bonn, Hannover oder Dresden liegt die Quote bei gleichbleibender Rückzahlungsdauer unter der 1.000-Euro-Schwelle.

Die Ruhrgebietsstädte Dortmund, Essen, Duisburg und Bochum, aber auch Wuppertal und Bielefeld können den Einkauf bereits mit einer jährlichen Rate von weniger als 500 EUR unterbringen. Derjenige, der sich bereit erklärt, die Ferienwohnung für mehr als 20 Jahre, d.h. in Summe also fast 33 Jahre, zu tilgen und damit einer anfänglichen Tilgungsrate von nur zwei Prozentpunkten zustimmt, kann die mont: die Monatsraten erheblich reduzieren:

Über 750 EUR pro Tag wären dann nur noch in 20 Landkreisen und kreisfreien Ländern Deutschlands anfallen, davon fünf Gemeinden mit Monatsgebühren von mehr als 1000 EUR - bei gleichbleibenden Zinssätzen über diesen längeren Zeitabschnitt. Verschuldungsfrei in gut 14 Jahren Verschuldungsfrei in Rekordzeit Verschuldungsfrei in Rekordzeit und weniger als 1000 EUR im Jahr - das ist in 327 Zirkeln möglich, sobald eine anfängliche Rückzahlungsrate von sechs Prozentpunkten mit einer Frist von 14 Jahren und einem Kalendermonat beschlossen ist.

Die Turbo-Rücknahme ist in 227 Kreisläufen gar für weniger als 750 EUR pro Monat erhältlich. Auch für die Generationen 50+ ergeben sich durch eine kürzere Rückzahlungsfrist gute Kaufchancen für Immobilien. Schließlich können durch den Kauf der derzeit in Gebrauch befindlichen Liegenschaft, die Ablösung eines Depotkontos oder die Zahlung einer Lebensversicherungspolice mehr Eigenmittel als die in der Praxis üblichen 20 Prozentpunkte erwirtschaftet werden, die Rückzahlungsbelastung und die Finanzierungszeit deutlich verkürzt werden.

Absicherung durch lange Festzinsperioden "Der Kunde muss aber auch ein bestimmtes Zinsänderungsrisiko bei seinen Betrachtungen berücksichtigen. Bei steigenden Zinssätzen kann eine Folgefinanzierung nach Ende der Festschreibungszeit zu höheren monatlichen Gebühren führen oder eine Laufzeitverlängerung erfordern", sagt Göbel. Bei langer Festzinsperiode sicherte sich der Erwerber die derzeit vorteilhaften Zinssätze und gewann Plansicherheit durch solide Teilzahlungen.

In den so genannte "Big Seven"-Städten sorgt der Preis jedoch dafür, dass diejenigen, die 20 Prozentpunkte des Eigenkapitals kaufen wollen, sich kaum vor vergleichbar höheren Zinsen drücken können. Lediglich in Köln liegen die Einkäufer mit ihren Monatszahlungen und einer Tilgungsfrist von fast 20 Jahren unter der Marke von 1000 EUR. In den anderen fünf der sieben großen Städte Deutschlands kann mit Ausnahmen von München eine monatliche Quote von weniger als 1000 EUR nur durch eine verlängerte Rückzahlungsfrist erreicht werden.

Aber in Deutschlands teuerstem Ort, München, genügt es nicht, die Rückzahlungsfrist auf fast 33 Jahre zu verlängern. Mit einer ersten Rückzahlungsrate von zwei Prozentpunkten müssen die Kunden monatliche Gebühren von 1.410 EUR planen - unter der Voraussetzung, dass die Zinssätze in diesem Zeitabschnitt konstant sind. "Wir wissen aus den Untersuchungen für den Postbank Wohnatlas, dass die Grundstückspreise in den "Big Seven" weiter ansteigen dürften.

Monatszahlung für die Förderung einer 70 Quadratmeter großen Wohnung in den 20 großen Bundesstädten, gegliedert nach Monatszahlungen Erstrückzahlung (AT) 2% AT 4% AT 6% AT 6% AT Rückzahlungszeitraum ca. * 33 J. 20 J. 33 J. 33 J. I München I. 410 II. 044 I. 038 11 Hannover (Region) 434 629 824 12 Dresdner 430 623 817 13 Bremen 418 607 795 14 Leipzig 404 586 768 15 Dortmund 302 438 574 16 Essen 323 469 614 17 Duisburg 231 335 439 18 Bochum 299 434 568 19 der Wuppertaler 258 375 491 20 der Bielefelder 343 497 651 *2% Erstrückzahlung > Rückzahlungszeitraum 32 Jahre,

*4% Erstrückzahlung > Rückzahlungsdauer 19 Jahre, 8 Jahre *6% Erstrückzahlung > Rückzahlungsdauer 14 Jahre, 1-Monatsquellen:: Der Postbank Wohnungsatlas 2018 ist eine jährliche, multiplen Reihe von Studien, die den dt. Wohnungsmarkt von unterschiedlichen Gesichtspunkten auf regionaler bis hin zur Bezirksebene untersucht. Dieser Artikel ist der sechste Teil des Wohnatlases in diesem Jahr.

Grundlage sind Kalkulationen für 401 Bundesländer und selbständige Städte unter der Federführung von Frau Dr. med. Dörte I. Nitt-Drießelmann, Senior Forschende am Hamburgischen Weltwirtschaftlichen Institut (HWWWI) und diplomierte Ökonomin.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum