Schufa

Kredit

Inwiefern kann die SCHUFA den digitalen Wandel in der Wirtschaft zuversichtlich gestalten? Der Schufa - Das ist es, worum es geht. Jeder, der ein Darlehensgeschäft in Deutschland abschliessen möchte, kommt in der Praxis mit der Schufa in Berührung. Über ein konkretes Projekt, das für Zuversicht und Respektabilität steht, gibt der Pressereferent der Schufa, Ingo A. Koch, Aufschluss - und damit macht viele Geschäfte überhaupt erst möglich. Sehr geehrter Kollege Koch, was macht die Schufa tatsächlich und wozu ist sie gut?

Mit der Bereitstellung von Kreditinformationen für Unternehmen und Konsumenten leistet die Schufa einen Beitrag zur Funktionsfähigkeit dieses Systems. Andererseits leistet die Schufa auch einen Beitrag zum Schutz der Konsumenten vor Überverschuldung. Ein Beweis für die Bedeutung und Güte unserer Tätigkeit ist die in Deutschland mit 97,6 Prozentpunkten erreichte Rückzahlungsrate für Konsumentenkredite.

The Schufa: Das ist es, was dahinter liegt. Viele Menschen wissen nicht, dass über 90% der von der Schufa erfassten personenbezogenen Daten ausschliesslich positiv sind. Bei allen Verbrauchern, die ihren Zahlungspflichten - und das ist die große Mehrzahl der deutschen Staatsbürger - fristgerecht nachgekommen sind, stellt die Schufa eine Vereinfachung des Geschäftsverkehrs im täglichen Leben dar: Sie müssen nicht jedes Mal ihre Solvenz durch unzählige Dokumente nachweisen, sondern können ganz unkompliziert auf dem Bankkonto im Netz bestellen oder einen Darlehensabschluss tätigen.

Welche Erkenntnisse hat die Schufa über mich, welche Angaben werden erhoben? In der Schufa wird nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit gearbeitet: Geschäftspartner berichten über bonitätsrelevante Angaben und können im Gegenzug Auskunft verlangen. Richtige und aktualisierte Angaben sind die Basis für die anerkannte hohe Informationsqualität, an der alle Beteiligten ein großes Eigeninteresse haben und zu der alle einen Beitrag leisten; dies ist dem Kern des Prinzips der Gegenseitigkeit der Schufa inhärent.

Die Schufa erfasst zum einen persönliche Angaben wie Name, Geburtstag und ggf. Geburtsort, Adresse und andere, noch ältere Adressen. Außerdem informieren wir uns über Bankverbindungen, Kredit- und Leasingkonten, Handykonten, Versandkonten, Ratengeschäfte sowie Darlehen und Garantien. Dazu kommen unsere rund 900 Vertragspartner, darunter Kreditinstitute und Skibanken, Handel, Energieversorger und andere, die in direktem Kundenkontakt stehen.

Darüber hinaus informieren wir uns von ihnen über Zahlungsausfälle und nehmen uns die Daten aus Bürgerregistern, z.B. von Insolvenzgerichten. Für die Angaben gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen; z.B. werden Angaben zu Darlehen drei Jahre nach dem Jahr der vertraglichen Tilgung ausgelöscht. Angaben über Gehälter oder Vermögenswerte, Staatsangehörigkeit, Religionszugehörigkeit und soziale Netzwerke werden nicht erfasst.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum