Solaris Bank

Sonnenbank

Die Inhaber von Krypto-Währungen werden voraussichtlich von den Dienstleistungen der SolarisBank profitieren. Die Solarisbank ist ein Technologieunternehmen mit einer Banklizenz. Brechend: Bitwala und solarisBank erstellen Deutschlands erstes Blockchain-Konto. Das Bankstartup startet zu diesem Zweck einen neuen Service.

Gespräch mit Peter Grosskopf, solarisBank

Mit der solarisBank steht ein hochinteressantes Objekt zur Verfügung, das kürzlich seine Serie-B-Finanzierungsrunde über 56,6 Mio. EUR abgeschlossen hat. Während der Crypto Assets Conference 2018 haben wir mit Peter Grosskopf, CTO der solarisBank, gesprochen. Base58: Wir sind derzeit mit Base58 auf der Crypto Assets Conference in Frankfurt und Peter Grosskopf von der solarisBank ist dabei.

Peter, du bist CTO der solarisBank. Für die solare Bankplattform bin ich praktisch zuständig. Nachdem wir feststellten, dass man in vielen Fintech-Geschäftsmodellen oft nicht auf einen Bank-Kooperationspartner verzichten kann, es aber nur wenige plattformbasierte oder mit sinnvollen API-Schnittstellen ausgestattete Kreditinstitute gab, kam die Vorstellung auf, dass wir unsere eigene Bank finden sollten.

Die SolarisBank war das. Basis58: Die solarisBank ist, wenn man gegoogelt wird, die "Tech-Bank", von der weltweit wird. Meiner Meinung nach haben wir schlicht und ergreifend den großen Vorzug, dass wir heute gründen, das Unternehmen ist inzwischen etwas mehr als zwei Jahre jung. Das heißt schlichtweg, dass wir über modernste Arbeitsmethoden und völlig flexible Arbeitsstrukturen verfügen.

Derzeit denke ich, dass etwa 42% der 150 Angestellten Entwickler sind. Unserer Ansicht nach sind Bankgeschäfte nur eine reine Routine. Base58: Du hast gerade die Beweglichkeit erwähnt. Auf der einen Fahrzeugseite ist man eine Bank, auf der anderen einchnologieunternehmen. Es ist wirklich 50/50 bei uns. Der eine kann auch nicht ohne den anderen auskommen.

Sie als Bank tragen eine große Eigenverantwortung, natürlich auch für die Einzahlungen Ihrer Bankkunden. Dies bedeutet, dass Sie eine Bank nicht ohne die Seniorität unseres Vorstands und der einen oder anderen Schlüsselperson im Risiko- und Compliance-Bereich führen können. Base58: Sie haben jetzt hier auf der Crypto Assets Conference über die Bedeutung der Bank im Dezentralisierungszeitalter geredet.

Als CTO und verantwortlich für RND und die Technologieplattformvision der Bank habe ich mich sehr stark mit dem Thema Blockkette und dezentrale Anlagen beschäftigt. Denn die solarisBank ist trotz ihres heutigen Konzepts und des Plattformbankings und so weiter auch ein dezentrales Unternehmen. Dann habe ich überlegt, was die Hauptaufgabe oder die Stärken einer Bank ist?

Ich denke, dass viele Bankmitarbeiter Compliance-Strukturen, Sicherheits- und ISO-Zertifizierungen usw. als einen kleinen Vorschuss betrachten. Meiner persönlichen Überzeugung nach ist dies gerade die Kraft einer Bank, denn sie ermöglicht es uns, uns als vertrauenswürdiger, zentralisierter Dritter im Blockkettenzeitalter zu etablieren. Deshalb denke ich zum Beispiel, dass, wenn eine Bank die Daten zentral in einer Datenbasis, also auf unserem Datenserver, ablegt, diese in der Blockkette in absehbarer Zeit dezentralisiert sein werden, zugänglich über mein Portemonnaie.

Als Bank zum Beispiel kann ich den privaten Schlüssel für den Benutzer speichern und so dafür sorgen, dass der Kundin oder dem Kunden sein Bargeld rund um die Uhr von überall und zu jeder Zeit zur Verfügung steht und dass es zuverlässig gespeichert wird. So sind im Allgemeinen Custodianship, Custody, dies sind schlicht Topics, bei denen der Benutzer meiner Meinung nach lieber zu einer Bank geht, weil er weiß, dass eine Bank sehr, sehr viel für die Security unternimmt.

Die Bank hat schlicht und ergreifend einen großen Vorsprung gegenüber der Fitness-Firma um die Wette, die einen Drehpunkt gemacht hat und nun Depotbanklösungen bietet. Base58: Bedeutet das, dass Sie den Banksektor davor bewahren, durch Blockchain-Technologie gestört zu werden? Nun, ich bin fest davon überzeugt, dass die Hauptfunktion einer Bank, oder die zentralen Anwendungsfälle einer Bank (....) letztlich darin besteht, Vermögenswerte zu speichern, von A nach B zu senden, zu borgen und zu investiern.

Dies war die Aufgabenstellung einer Bank vor 100 Jahren, aber durch andere Techniken oder durch den Tresor, der sich im Untergeschoss befindet. Als Bank muss man sich nur überlegen, was die Funktion jetzt ist. Natürlich kann ich auch in den kommenden Jahren Peer-to-Peer-Credits gewähren und digitale Assets wie Coleteral, etc. etc. etc. übernehmen.

aber das Kreditmodell (....) wird auch in den kommenden Jahren eine Bank sein. Nach der Vorlesung hatte ich auch eine sehr witzige Unterhaltung mit ein paar Personen, weil ich sagte: "Es ist die Arbeit einer Bank, Gelder von dort nach dort zu schicken", was bedeutet, dass die Vertretung in der dezentralen Arbeitswelt die Überprüfung von Geschäften oder Mining ist.

Wenn die Bank also im Wesentlichen der Ansicht ist, dass der Geldtransfer von einer Bank von der einen zur anderen noch in die andere Richtung erfolgen sollte, dann muss eine Bank auch Bergbau betreiben. Die Bank muss auch Bergbau betreiben. Bei der Bank handelt es sich um eine Bank. Dies ist tatsächlich sehr aufregend, viele Leistungen werden derzeit noch nicht von den Kreditinstituten erbracht.

Ich denke, das wird über kurz oder lang sein. Base58: Was wäre ein solcher Zeitpunkt, den man sich vorstellt, wenn Kreditinstitute angemessen auf diesen technologischen Fortschritt oder den aktuellen Stand der Technik mitwirken? Meiner Meinung nach machen viele Kreditinstitute derzeit oder seit zwei Jahren Blockchain-Projekte, weil sie auch viel Kapital ausgeben.

Meiner Meinung nach werden die Kreditinstitute, wenn sie sich mit der zulassungsfreien Blockkette und dem gesamten Öko-System befassen, de facto aufgeschlossener werden. Derzeit wird an den ersten dezentralen Krypto-Angeboten gearbeitet und es ist zu hoffen, dass sie bald veröffentlicht werden. Meiner Meinung nach können wir mit allen Normen, die wir einhalten, eine kleine Regelung in diesen Bereichen zurückbringen.

Wenn wir also jetzt Kooperationen mit Kryptounternehmen eingehen, die derzeit ausschließlich im wilden Osten tätig sind, haben wir eine große Gelegenheit, den Wettbewerb ein wenig mitzugestalten. Doch ohne die Freiheiten vollständig zu zerstören, denn ich denke, dass dort viel Neues betrieben wird.

Deshalb bin ich der Meinung, dass wir eine große Gelegenheit haben und dass die Regulierungsbehörde jetzt die notwendigen Maßnahmen ergreifen muss. Ich denke, dass es der lokalen Ökonomie einen Super-Schub verleihen kann und die dt. Kreditinstitute sich darauf einstellen können. Basis58: Optimistischer Ausblick.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum