Targobank test

Tara-Test

Die TARGOBANK Girokonto im Test - Erfahrungen: Der Anbieter von Digital Asset Management ist die Targobank. Mit der Targobank mit Sitz in Düsseldorf bietet sie ihren Kunden die Möglichkeit, sowohl börslich als auch außerbörslich zu handeln. Der Targobank Comfort Account hat seinen Namen verdient, denn hier steht die persönliche Kundenbetreuung im Vordergrund. Schauen Sie sich dann das Komfortkonto der TARGOBANK an.

Der Robo-Berater der Targobank im Detailtest.

Die Palette der digitalen Investmentlösungen für den nachhaltigen Vermögenszuwachs wird immer breiter. Außerdem ist ein Lieferant aus dem Depot der Targobank auf dem Makt. Zusammen mit der Firma Pixel (Zum Anbieter) stellt das Istitut eine eigene Robo Advisor-Lösung zur Verfügung. Dabei haben wir uns das angebotene Produkt genauer angeschaut. Der gesamte deutsche Absatzmarkt ist inzwischen auf mehr als 25 Lieferanten verteilt.

Mittlerweile gibt es aber immer mehr Dienstleister aus dem Umfeld der etablierten Bankdienstleister - so genannte Corporate Robo Advisors. Die DJE Capital AG (Jens Erhardt) offeriert mit Solid dvest eine integrierte Digitalisierung mit individuellen Aktien und Bonds. Jetzt geht die Targobank mit Pixel an den Start. Die Targobank mit Pitch. Der Begriff Pixel ist ein künstliches Wort und steht für "Pixel" als Sinnbild für die Digitalwelt und für "Schwein", das für das bekannte Spardosenhaus steht.

Das ist das, wonach das angebotene Produkt im Einzelnen aussieht: Die Investoren können über die Pixit-Website eine der fünf gebotenen Lösungen wählen. Die Portfolios bestehen ausschließlich aus Effektenfonds, die sich auf die Asset-Klassen Equity und Bond konzentrieren. Weil wir glauben, dass die Anlage von Geld eine Langzeitangelegenheit ist, präsentieren wir in diesem Test die Asset Allokationen für einen geplanten Investitionshorizont von mehr als sieben Jahren.

Die Eigenkapitalkomponente beläuft sich dann auf 15 Prozentpunkte, wobei 85 Prozentpunkte der Anleihe die Grundlage sind. Übrigens erhalten kurzfristige Investoren nur einen Anteil von acht Prozentpunkten. Auf der Ebene "Ausgewogen" sind es 45 Prozentpunkte auf 55 Prozentpunkte. Insbesondere für Junginvestoren mit vergleichsweise hohem Human Capital kann es sich über die Dekaden auszahlen, von den langfristig zu erwartenden höheren Wertentwicklungen der Börsen mit einem höheren Anteil an Dividendenpapieren zu unterlegen.

Im Bereich "Wachstum" bestehen 95 Prozentpunkte des Portfolios aus Dividenden und nur fünf Prozentpunkte aus Bonds. Je nach strategischer Ausrichtung werden acht bis elf Treuhandfonds eingesetzt, sagten die Vorgesetzten dem EXtra Magazin. Pixel macht es möglich, Geld über diverse ETF-Anbieter zu investieren. Der Fokus auf Europa spiegelt die Grundidee der Targobank wider, dem Geburtshaus von Pixel.

Eine weitere Differenzierung ist, dass das Gesamtkonzept für Investoren gedacht ist, die eine regelmässige Ausschüttung anstreben. Jeden Monat überprüft der Provider, ob ein Neuabgleich notwendig ist. Pixel - Portfoliovorschlag in der Unterkategorie "Ausgewogen" Übersicht der Pixit-Strategien: Hinzu kommen die durchschnittlichen ETF-Kosten von 0,18 vH. Die Anbieterin beginnt zunächst mit fünf unterschiedlichen Gefährdungsprofilen.

In jedem Wertschriftendepot sind nur Treuhandfonds auf Titel und Obligationen enthalten. Die Angebote von Pixel sind im Wettbewerbsvergleich vergleichsweise hoch. Für die Administration werden bis zu einem Betrag von EUR 2.000,- 0,99 pro Jahr aufgewendet. Bei Beträgen zwischen EUR 24.000 und EUR 15.000 beträgt die Targobank 0,90 vH. Bei darüber hinausgehenden Investitionsbeträgen müssen die Kundinnen und Kunden dem Dienstleister 0,80 Prozentpunkte der Investitionssumme zuweisen.

Darüber hinaus gibt es Erzeugniskosten von durchschnittlich nur 0,18 Prozentpunkten, die beim Erwerb von Exchange-Fonds unmittelbar berechnet werden. Von großem Vorteil ist die Zahlungsfähigkeit und die Erfahrungen der an Pixit beteiligten Partner. Die Targobank ist mit mehr als 360 Standorten in 200 bundesdeutschen Metropolen vertreten. Für die ESFs greift Pixel auch auf die großen etablierten Provider zurück.

Ertragssimulation - "Balanced" Pro: Contra: Unsere Schlussfolgerung über Pixit: Das Pixit-Angebot weicht leicht von anderen Providern ab. Vielmehr verlässt sich die Firma auf die Verteilung von BTFs. Die klassischen OTFs werden nach der Börsenkapitalisierung gewichtet, die meisten Robo Advisors sind stärker auf die Gewichtungen nach dem Bruttoinlandprodukt (BIP) ausgerichtet. Die GDP-Methode gilt bei Pixel tendenziell, obwohl Europa immer noch zu stark gewichtet ist.

Mit 0,80 bis 0,99 Prozentpunkten (je nach Investitionssumme) befinden sich die Administrationskosten am oberen Ende der Kostentabelle. Darüber hinaus müssen die Investoren mit weiteren 0,18 Prozentpunkten für die Eigenentwicklungen der Treuhandfonds gerechnet werden. Auch der mehr ausfallende Effekt der eingesetzten EKFs ist eine Frage des Geschmacks. Die Markteinführung von Pixel erfolgte am vergangenen Jahr.

Robo Advisor ist die Targo Bank. Das Übernahmeangebot befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Testphase. Sind Sie an einem ETF und Investment-News interessiert?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum