Wie hoch sind die Zinsen bei einem Dispokredit

Was ist der Zinssatz für einen Kontokorrentkredit?

Hinweise zur Planung: Setzen Sie die verfügbaren Rahmen nicht zu hoch. Die Dispo-Zinsen sind unverschämt hoch Die Banken kassieren stark. Solange es nicht zu hoch ist, bezahlen die Banken die Rechnung. Bei diesen Zinsen handelt es sich nicht um Überziehungszinsen. Weshalb sind die Kontokorrentkredite so hoch?

Ein besserer Überblick über die Entwicklung von Effekten, Zertifikaten und dem Aktienmarkt

Angesichts des aktuellen Nullzinssatzes klingen Zinssätze von bis zu 20 Prozentpunkten durchaus Utopie. Angesichts horrender Zinssätze gewinnen die Institute an der Überziehungs- und Kontokorrentkreditlinie. Egal, ob der Benutzer es überhaupt anwendet, viele Kreditinstitute rüsten es selbstständig ein - kein Zufall, denn sie erwirtschaften viel damit. Eine Studie der Sparkasse Hamburg aus dem Jahr 2016 ergab, dass der Durchschnittszinssatz für Kontokorrentkredite in Deutschland 11 Prozentpunkte ausmacht. Wer über den Kontokorrentkredit hinaus Geldbedarf hat, zahlt manchmal bis zu 20 Prozentpunkte Zinsen.

Dispo-Rate: unbekannt: Die genaue Ausprägung dieses Zinssatzes bei der entsprechenden Hausbank ist für viele jedoch eine ungewisse Größe: Die meisten Depotinhaber wissen nicht einmal, wie hoch der Dispo-Zinssatz ihrer Hausbank ist. Ein Forsa-Umfrage unter 1000 Schuldnern im Jahr 2016 zeigte, dass 42% nicht wissen, wie viel Zinsen sie tatsächlich für das kurzfristige Darlehen bezahlen.

Alarmierend: Vor allem Geringverdiener und Jugendliche sind über den Zinssatz nicht aufgeklärt. 50% der Befragten mit einem Gehalt unter 1.500 EUR und 53% der Befragten zwischen 18 und 39 Jahren konnten den Zinssatz nicht anführen. Unzureichende Informationspolitik: Diese Ignoranz ist aber auch auf die Informationsstrategie der Kreditinstitute zurückzuführen.

Oftmals lässt sich der aktuelle Tageszinssatz erst nach umfangreicher Recherchen ermitteln. Das Fazit der Sammlung war: "Viele Kreditinstitute haben die Dispo-Zinsen erst dann offengelegt, wenn Financial Test sie dazu aufgefordert hat. "Das ist natürlich nicht erlaubt: Seit Anfang 2016 sind die Kreditinstitute gezwungen, den aktuell gültigen Diskontsatz im Internet zu publizieren - und in verständlicher Form aufzubereiten.

Ist man einmal in die Fangemeinde der exzessiven Zinsen gefallen, kommt man oft nicht so rasch heraus: Die höheren Zinsen hindern einen daran, rasch zurückzuzahlen, und man gerät immer rascher in die Verschuldungsspirale. Das Ersetzen der Überziehung durch einen kleinen Kredit und die Tilgung zu einem günstigeren Zins ist besonders lohnenswert, wenn Sie sich permanent in der Überziehung befinden und die Höhe der Verschuldung sehr hoch ist.

Die Verzinsung eines Ratenkredits ist nahezu immer deutlich niedriger - sie kann jedoch von Haus zu Haus und auch von Haus zu Haus sehr unterschiedlich sein. Nicht nur der bankübliche Zins spielte eine wichtige Funktion. Wenn Sie kein vielversprechender Kreditkandidat für die Kreditinstitute sind, werden Sie höchstwahrscheinlich mit einem höheren Zins geahndet.

Sie erhalten mit einer Query einen umfassenden Überblick, mit dem Sie die Bedingungen mehrerer Kreditinstitute unmittelbar miteinander abgleichen können. Die Einholung von Offerten bei lokalen Kreditinstituten und Skibanken ist immer mit einer Kreditprüfung verbunden, Sie erfassen Ihre Angaben beim Vergleich von Darlehen im Intranet nur einmal und können den Kaufvertrag in der Regelfall unmittelbar im Netz abschliessen.

Andererseits bieten viele Kreditinstitute attraktive Spezialkonditionen wie z.B. besonders günstige Zinsen beim Geschäftsabschluss über das Bonitätsvergleichsportal.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum